Lesung Sasha Filipenko

Der belarusische Schriftsteller Sasha Filipenko liest aus seinem neuen Roman »Kremulator«

Im neuen Roman »Kremulator« des belarusischen Schriftstellers Sasha Filipenko legt der Chef des Moskauer Krematoriums seine Lebensbeichte ab. Eine absurd-grausame Vorführung der sowjetischrussischen Geschichte vor dem Spiegel der bis heute andauernden schwerwiegenden politischen und menschlichen Verwerfungen des Vielvölker-Imperiums. Kann man in einem totalitären Staat ein Mensch bleiben?

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Eintritt: 10,– / 7,–

Veranstalter: Literaturhaus SH

Diese Veranstaltung gehört zum Projekt

Fremdsprachige Autor*innen
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden