Lesung Rolf Fieguth

Lesung und Gespräch mit dem Slavisten Rolf Fieguth

Der Slavist Rolf Fieguth, geboren 1941, promovierte über den polnischen Romantiker Adam Mickiewicz und war Professor in Fribourg/Schweiz. Er forschte u.a. zum Russischen Formalismus, zum Strukturalismus, zur Theorie des Gedichtzyklus sowie zur russischen und polnischen Literatur und ist u.a. Mitherausgeber der Gesammelten Werke von Witold Gombrowicz und Übersetzer v.a. aus dem Polnischen. Seine Übersetzung des Norwidschen Vade-Mecum hat Maßstäbe gesetzt.

An diesem Abend im Literaturhaus wird er v.a. aus seinen neuen Übersetzungen von Juliusz Slowacki, Cyprian Norwid und Witold Gombrowicz ("Ferdydurke") vortragen und sich im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Düring (CAU Kiel) austauschen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie in Kürze.

Veranstalter: Literaturhaus Schleswig-Holstein / Institut für Slavistik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
 


 
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden