Julia Franck "Welten auseinander"

Julia Franck "Welten auseinander"
Foto Julia Franck: Mathias Bothor

Die Autorin im Gespräch über ihren neuen Roman. Textlesung: Kathrin Wehlisch

Ihren lang erwarteten neuen Roman präsentiert Julia Franck. Die Lesung der Texte übernimmt die Schauspielerin Kathrin Wehlisch, die Moderation Ulrich Kühn, NDR-Literaturredaktion. Mit »Welten auseinander« ist Julia Franck wieder eine bewegende Erzählung einer ungewöhnlichen Jugend voller Brüche und Unsicherheiten gelungen; ein schmerzhaft-schönes Buch der Selbstbehauptung, das von Scham und Trauer so genau erzählt wie von Tod und Liebe. Die achtjährige Julia reist mit ihrer Mutter und ihrer Schwester von Ostberlin in den Westen aus – erst ins Notaufnahmelager Marienfelde und dann nach Schleswig-Holstein. Mit erst dreizehn Jahren verlässt sie das chaotische Bauernhaus, lebt als Schülerin in Westberlin von Sozialhilfe und Putzjobs und verliert unmittelbar nach dem Kennenlernen ihren Vater. Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin Julia Franck (*1970) veröffentlichte 1997 ihren ersten Roman »Der neue Koch«, ihr bisher erfolgreichstes Werk »Die Mittagsfrau« (Deutscher Buchpreis 2007) wurde in 35 Sprachen übersetzt. Aus dem stark autobiographisch gefärbten Text liest die Schauspielerin Kathrin Wehlisch.

Eintritt: 9,- / 6,-

Eine Veranstaltung der Reihe »Der Norden liest« vom »Kulturjournal« im NDR Fernsehen

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden