19. Europäisches Festival des Debütromans 2021 - Lesefest

11 Autoren - 11 Länder - 11 Debütromane: Lesefest der neuen europäischen Literatur

Beim Europäischen Festival des Debütromans kommen zum 19. Mal Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Ländern, begleitet von ihren Verlagsvertretern, zusammen. Die neue europäische Literatur präsentiert sich beim Lesefest zur Eröffnung des Festivals in Originalsprache und deutschen Probeübersetzungen. Die deutschen Texte werden von Jule Nero und Nils Aulike gelesen. Das Publikum ist eingeladen, lauschend und beim Spaziergang entlang des Literaturparcours im Alten Botanischen Garten auch lesend in die Verschiedenartigkeit der Sprachen und Romane, Klänge und Stimmen aus Europa einzutauchen.

Die Veranstaltung wird als Online-Stream zu sehen sein. Sollten Teilnehmende nicht einreisen können, werden diese per Videoübertragung dazugeschaltet. Aufgrund der pandemischen Lage und der Bestimmungen zur Einschränkung der Corona-Pandemie ist es zur Zeit noch unklar, wie viele AutorInnen nach Kiel reisen können und ob die Veranstaltung als Präsenzveranstaltung stattfinden kann.

Von den insgesamt 14 teilnehmenden Autorinnen und Autoren werden 11 davon beim Lesefest ihre Romane präsentieren. Die drei weiteren AutorInnen werden am 4. Juni um 18 Uhr im Literaturhaus aus ihren Romanen lesen (siehe Veranstaltung "Themenabend" auf der Hompage).

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforlderlich.

Eintritt: 8,– / 5,– (Einlass auch in den Pausen zwischen den Leseblöcken)

Eintritt für Lesefest & Themenabend: 12,- / 8,-

Veranstalter: Literaturhaus S-H / Institut Français /Centre Culturel Français de Kiel

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden