Lena Gorelik & Alen Mešković im Gespräch über Grenzen. Moderation: Anna Lena Sandberg

Lena Gorelik & Alen Mešković im Gespräch über Grenzen. Moderation: Anna Lena Sandberg
In Rendsburg zu Gast: Lena Gorelik (Foto: Charlotte Troll)

In Rendsburg zum Gespräch über Grenzen zu Gast sind Lena Gorelik und Alen Mešković. Moderiert von Anna Lena Sandberg, Germanistikprofessorin an der Universität Kopenhagen, lesen sie Auszüge aus ihren literarischen Essays für das Textheft zu den dänisch-deutschen Schriftstellerbegegnungen und sprechen über das Thema.

Lena Gorelik, geboren 1981 in Sankt Petersburg, kam 1992 zusammen mit ihrer russisch-jüdischen Familie als „Kontingentflüchtling“ nach Deutschland. Mit ihrem Debütroman "Meine weißen Nächte" (2004) wurde sie als Entdeckung gefeiert, mit "Hochzeit in Jerusalem" (2007) war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert. Ihr Roman "Die Listensammlerin" (2013) wurde mit dem Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag ausgezeichnet.

Alen Meskovic

Alen Mešković wurde 1977 in Bosnien geboren und lebt seit 1994 in Dänemark. Sein erster Roman, "Ukulele Jam" (2011), wurde für den Literaturpreis Weekendavisens Litteraturpris nominiert. Er wurde in neun Ländern veröffentlicht, darunter auch in Deutschland, wo er ebenfalls eine langjährige Theaterproduktion ist. Mit seinem ersten Roman nahm er am Europäischen Festival des Debütsromans 2012 im Literaturhaus Schleswig-Holstein teil.

Dr. Anna Lena Sandberg ist Professorin an der Fakultät für Anglistik, Germanistik und Romanistik der Universität Kopenhagen. Ihre Hauptforschungsgebiete sind die Beziehungen zwischen dänischer und deutscher Literatur und Kultur zwischen 1800 und 1900.

Eintritt frei (Anmeldung erbeten)

Veranstalter: Literaturhaus S-H / Nordkolleg Rendsburg

Diese Veranstaltung gehört zum Projekt

Kulturelles Freundschaftsjahr DK-D
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden