Lesung Hasnain Kazim

Fast täglich bekommt der Journalist und Autor Hasnain Kazim hasserfüllte Nachrichten. Doch statt die Wutmails einfach zu löschen, hat er beschlossen, zurückzuschreiben. Er entwickelt im Laufe der Zeit eine Strategie, wie er den „Karlheinzen“ dieser Welt am besten begegnet. Denn, anstatt den Hass und populistische Parolen im eigenen Postfach unkommentiert zu lassen, findet er es besser zu reden. Schlagfertig und lustig vereint er in seinen zwei Büchern „Post von Karlheinz: Wütende Mails von richtigen Deutschen – und was ich ihnen antworte“ sowie „Auf Sie mit Gebrüll!: …und mit guten Argumenten. Wie man Pöblern und Populisten Paroli bietet“ seine besten Streitgespräche und gibt konkrete Tipps für richtiges Streiten.

Denn seit Jahren ist das Erstarken des Phänomens „Populismus“ auch in Deutschland in Politik und Gesellschaft festzustellen. Nicht nur an den politischen Rändern, sondern auch in der Mitte der Gesellschaft, wird mit ausgrenzenden, beleidigenden und zum Teil rassistischen und antisemitischen Äußerungen der Diskurs vergiftet. Vor allem Minderheiten wie Geflüchtete und Zugewanderte sind Ziel solcher Angriffe. Dabei geht es nicht um Argumente, sondern darum, Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Orientierung etc. abzuwerten.

Diese vom Beauftragten für Flüchtlings-, Asyl- und Zuwanderungsfragen und dem Landesbeauftragten für politische Bildung gemeinsam durchgeführte Veranstaltung zeigt auf, wie wichtig politische Bildung und Gegenwehr im entschiedenen Vorgehen gegen Rassismus, Antisemitismus und jegliche Diskriminierungsform sind.

Hasnain Kazim, 1974 in Oldenburg geboren, wuchs als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer im Alten Land in Norddeutschland und in Karatschi in Pakistan auf. Er studierte Politikwissenschaft an der Universität der Bundeswehr in Hamburg und war Marineoffizier. Sein journalistisches Handwerk lernte er bei der „Heilbronner Stimme“. Von 2004 bis 2009 schrieb er für den SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE. Dabei machte er als Auslandskorrespondent Station in Islamabad, Istanbul und Wien. Er lebt als freier Autor nach wie vor in der österreichischen Hauptstadt und schreibt unter anderem für ZEIT ONLINE und den Deutschlandfunk. Hasnain Kazim ist Autor mehrerer Bücher.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Zum Einlass bitte den Personalausweis mitbringen. Es gilt die aktuelle Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2. Bitte bringen Sie einen geeigneten Nachweis (geimpft, genesen, getestet) mit.

Weitere Infos zur Lesung und Anmeldung finden Sie hier

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden