Lesung Julia von Lucadou

Julia von Lucadou liest aus „Die Hochhausspringerin"

In ihrem dystopischen Debütroman erzählt von Lucadou die Geschichte der Topsportlerin Riva, einer Hochhausspringerin, die sich eines Tages weigert, ihr Haus zu verlassen und zu arbeiten. Hitomi Yoshida, Wirtschaftspsychologin und Coachingbeauftragte, wird auf sie angesetzt. Observation mit Kameras ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Hitomi kann mithilfe der Technologie fast alles über Riva in Erfahrung bringen. Sie muss erfolgreich sein, sonst droht auch ihr der Verlust von Privilegien. Menschliche Bedürfnisse, Liebe, Selbstoptimierung und Karriere ziehen sich gegenseitig in Mitleidenschaft.

Julia von Lucadou (*1982 in Heidelberg) ist promovierte Filmwissenschaftlerin. Sie arbeitete als Regieassistentin, Redakteurin beim Fernsehen und als Simulationspatientin; sie lebt in Biel, New York und Köln. "Die Hochhauspringerin" ist ihr erster Roman.

Eintritt: 7€, ermäßigt 5€ (VVK: Museumsshop unter Tel. 0451 122 4190 oder per E-Mail)

Veranstalter: Lübecker Museen (Buddenbrookhaus)

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden