Lesung Paula Rabe

Paula Rabe liest aus "Zusammen Gehalten"

Paula Rabe (*1979), freie Autorin, ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit zum Thema "Folgen der Gewalt", liest aus ihrem Buch "ZUSAMMEN GEHALTEN - Dissoziation. Identität. Struktur". Paula Rabe ist ein buntes Puzzlewerk: Verschiedene Persönlichkeitsanteile leben gemeinsam in einem Körper. In ihren Gedichten, Kurzgeschichten und Bildern wird die sogenannte "Dissoziative Identitätsstörung" als Folge sexualisierter, organisierter Gewalttraumatisierungen sicht- und spürbar. Es geht um innere und äußere Gespräche, Zeitsprünge, Widerstände, Verbindungen, heilsamen Humor und mehr. Zusammen getragen von Vielen, die nicht die Einzigen sind.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung S-H / Lotta e.V.

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden