Poetry Slam Neumünster

Performance-Lesungen in Neumünster
 
Es gibt Leute, die schreiben Gedichte still und heimlich in ihrem Zimmerchen, ohne sie jemals Jemandem zu zeigen. Aber es gibt ebenso Menschen, die Texte schreiben und auch vorlesen wollen, die eine Reaktion erwarten, Inspiration, Widerspruch, Anregung oder vielleicht bloß Aufregung.
 
Dafür gibt es Poetry Slams. Es handelt sich um eine Mischung aus Performance, Poesie, Tragödie, Spiel, purem Scherz und reiner Wahrheit, aus feuchten Dichterhänden und ekstatisch applaudierendem Publikum. Wer an einem solchen Abend dabei ist, wird diesen nicht so schnell vergessen.
 
Der Poetry Slam im statt-Theater ist das “statt-Gespräch”. Jede/r, der Selbstverfasstes vorzutragen hat, ist willkommen. Voranmeldungen müssen ausreichend vorab erfolgen, da bei zehn Teilnehmern die Liste voll ist. Wer dabei sein möchte, meldet sich unter info@assembleart.com.
 
Im Januar sind u.a. mit dabei: Thomas Langkau (Hamburg), Michelle Bahr (Neumünster), Tom Toxic (Kiel), Mona Harry (Kiel), Caglar Yerden (Neumünster), u.a.
 
Die Moderation übernimmt das Duo Björn Högsdal und Michel Kühn.
 
Eintritt: 8 € (7 € ermäßigt)
 
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden