Wackinger Slam

Poetry Slam im Wackinger 
 
Von laut bis leise, von komisch bis ernst – erlaubt ist, was gefällt. Poetry Slam ist lebendige Literatur und gekonntes Spiel mit der Sprache. Es gibt Menschen, die schreiben Texte zum Lesen – und es gibt Menschen, die schreiben, um ihre Texte in die Welt hinauszurufen. Und es gibt PoetInnen, die Texte schreiben und vorlesen wollen, die eine Reaktion erwarten, Inspiration, Widerspruch, Anregung oder vielleicht bloß Aufregung.
 
Die Regeln sind einfach: Zu hören gibt es ausschließlich selbstverfasste Texte – ob gereimt oder erzählt, komisch oder ernst, bissig-politisch oder lyrisch-gefühlvoll. Alles verpackt in geschliffene Worte und nicht mehr als sechs Minuten Zeit pro Text. Tempo und Performance sind Trumpf, hier darf es gern mal pure Lebensfreude, urkomischer Ulk oder tiefgründiges Drama sein, denn Poetry Slam soll Emotionen wecken und die Zuschauer bewegen. Am Ende entscheidet das Publikum, wer gewinnt. 
 
Diesmal ist folgendes Line-up zu hören: Victoria Helene Bergemann (Kiel), Björn Katzur (Kiel), Sarah Garstenstein (Kiel), Florian Hacke (Kiel), u.v.m.
 
Moderation: Michel Kühn
 
Eintritt: ab 10,60€
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden