„Heinrich v. Kleist: Die Marquise von O…"

„Heinrich von Kleist: Die Marquise von O…" - Vortrag von Hanjo Kesting und Lesung von Markus Boysen

Hanjo Kesting präsentiert und kommentiert im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe „Erfahren, woher wir kommen“ große Weltliteratur: An diesem Abend steht Heinrich Kleists bekannter Roman „Die Marquise von O…“, aus dem der Schauspieler Markus Boysen lesen wird, auf dem Programm.

Die "Marquise von O..." ist neben "Michael Kohlhaas" Kleists bekannteste Erzählung, nicht zuletzt wegen des als delikat empfundenen Themas der unwissentlichen Empfängnis. Kleist schrieb die Novelle 1807 in französischer Gefangenschaft und publizierte sie im Februar 1808 in Adam Mullers Zeitschrift "Phöbus". Die unmittelbare stoffliche Anregung fand er wahrscheinlich bei Montaigne. Als Schauplatz der Geschehnisse hat er das obere Italien gewählt und die Anekdote in der für ihn charakteristischen Weise umgestaltet. Bei ihm geht es weniger um die Verwirrung der Sinne als um die Verwirrung des Gefühls, das letzte Sicherheit nicht zu finden vermag. 

Eintritt: 15 Euro (VVK an der Museumskasse)

Veranstalter: Verein Freunde der Museen für Kunst & Kulturgeschichte Hansestadt Lübeck e.V.

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden