4. Reinbeker Kirchen-Slam

4. Reinbeker Kirchen-Slam

Junge Poetry-Slammerinnen und -Slammer treten wieder in kirchlichem Rahmen miteinander in den Wettbewerb. Besonderheit des Abends wird sein, dass alle vorgetragenen Texte dieses Mal den Begriff „Sodom und Gomorra“ enthalten müssen. Dieser kann ernsthaft, humorvoll oder ironisch in die bis zu sechsminütigen, selbst verfassten Texte eingebaut werden, kann einmal oder mehrfach vorkommen, mit oder ohne Bezug zu Glauben und Kirche. Die Gewinner des Kirchen-Slams erhalten symbolische Preise.

Eintritt frei

Diese Veranstaltung gehört zum Projekt

Junges Literaturhaus
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden