Leselounge mit Tina Uebel und Kristof Magnusson

LeseLounge mit Tina Uebel & Kristof Magnusson

Auch 2010 bietet die Kieler Leselounge wieder ein aufregendes, denk- und merkwürdiges Programm junger deutscher Literatur. Mit Tina Uebel und Kristof Magnusson haben wir am 3. Februar zwei Autoren eingeladen, die mit ungewöhnlicher Leichtigkeit von der Zerbrechlichkeit des Lebens erzählen. In "Die Wahrheit über Frankie" führt Tina Uebel uns in Anlehnung an eine wahre Begebenheit in die Welt der Geheimdienste, der Manipulation, der Denunziation, des Verrats, der Lügen und vor allem des Selbstbetrugs. Eine Welt, die letzten Endes nicht mehr, aber auch nicht weniger ist als eine Welt der Alltagsflucht. Kristof Magnusson erzählt in "Das war ich nicht" von einem ruinierten Banker, einer verzweifelten Literaturübersetzerin und einem Bestseller-Autor mit Schreibblockade, deren Schicksal sich auf abenteuerliche Weise verwoben hat. Humorvoll und erschreckend zugleich zeigt Magnusson, was passiert, wenn Träume platzen und der Mensch im Leben ankommt.
Im Anschluss an die Lesung gibt es in gewohnter Manier Live-Musik von Binoculers aus Hamburg und tanzbare Beats aus der Plattenkiste von DJ Gazi.

Tina Uebel wurde 1969 in Hamburg geboren. Sie lebt auf der Reeperbahn, wenn sie nicht gerade irgendwo auf Reisen ist. Sie blickt zurück auf zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, 1999 Kurzgeschichten "Frau Schrödinger bewältigt die Welt" (Knaur, 2002), der Roman "Ich bin Duke" (Btb, 2002). Für den bislang unveröffentlichten Roman "Lucky Luke raucht nicht mehr" erhielt sie 2003 den Hamburger Literaturförderpreis. Tina Uebel ist ebenso wie Autorin Literaturveranstalterin, seit 1993 Verlegerin der Edition 406 und seit 2000 "Machtmacherin" in der Literaturfusion "Macht".

Kristof Magnusson wurde 1976 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Kirchenmusiker bei der evangelischen Landeskirche Nordelbien und leistete danch seinen Zivildienst in einem Obdachlosen-Shelter in New York City. Er absolvierte ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und der Universität Reykjavík. Kristof Magnusson war im Sommer 2006 Stadtschreiber des Goethe-Instituts in Pune/Indien und im Herbst 2008 Writer in Residence an der University of Iowa. Der isländisch-deutsche Theater- und Romanautor erhielt zahlreiche Preis und Stipendien, zuletzt den Rauriser Literaturpreis 2006.

 

 

 

Eintritt: 5 Euro

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der CAU Kiel

Aktuelles zur Lounge unter http://leselounge.jimdo.com/

Diese Veranstaltung gehört zum Projekt

Junges Literaturhaus
LeseLounge
Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden