Lesung mit Nikolaus Nützel

Nikolaus Nützel liest aus seinem Sachbuch „Sprache - oder Was den Mensch zum Menschen macht" in Kooperation mit der Hebbelschule und der Büchereizentrale SH, im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwochen 2008

Gab es eine Ursprache wie im Turmbau zu Babel behauptet wird? Ist Jugendsprache eine eigene Sprache? Wie entziffert man Geheimschriften und wie clever eigentlich sind Sprachcomputer? In seinem für den Jugendliteraturpreis 2008 nominierten Sachbuch „Sprache oder Was den Mensch zu Menschen macht" geht der Autor, Journalist und Dolmetscher Nikolaus Nützel Kuriosem, Verblüffendem und Wissenswertem rund um die Sprache auf den Grund und erzählt in kleinen Geschichten ganz Erstaunliches: von Troja-Entdecker Heinrich Schliemann, der 30 (!) Sprachen beherrschte, vom letzten Sprecher der alten Sprache Manx, vom geheimnisvollen Zauberbuch „Voynich-Manuskript", das bislang niemand entschlüsseln konnte, aber auch von Harry Potter oder vom Keltisch sprechenden Asterix...

„Am Ende des ebenso amüsanten wie lehrreichen Buches sind wir ein ganzes Stück schlauer geworden, und dass wir danach immer noch sprechen können, ist dann doch alles in allem ein Vorteil. Und der größte Vorteil ist: All das, was unseren Alltag zutiefst bestimmt und organisiert, die Sprache, die Schrift, erscheint uns nach der Lektüre wie ein großes Wunder, das wir nun ein bisschen besser verstehen..."

- Ulrich Greiner / Die Zeit -

 

Diese Webseite verwendet Cookies , um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu.
Verstanden